Sie sind hier: HUNDE Der Cairn-Terrier

Das Wesen des Cairns ...

War da was ...?


Den Cairn-Terrier beschreibt man am besten mit freundlich, verspielt, neugierig, unerschrocken, anpassungsfähig, und robust. Manchmal Lausbub oder -bübin, manchmal clownhaft und verschmitzt, aber nie agressiv oder bösartig zu Mensch und Hund.

Mit seiner Freundlichkeit ist er ein Charmeur erster Güte.
Freundliche Begrüssungen, stürmisches Anspringen und lautstarke Äußerungen jeglicher Art sind hierbei keine Seltenheit.
Seine Verspieltheit läßt ihn unermüdlich nach neuen Beschäftigungen suchen. Dabei ist er sehr erfinderisch. Wenn man nur daran herumknabbern, es jagen, ausbuddeln oder darum kämpfen kann.
Neugierde macht aus ihm einen aufmerksamen Entdecker. Wo man auch immer seine Nase reinstecken kann, es wird ausprobiert. Wieweit man auch laufen muss, wenn es ums fangen geht, keine Strecke ist zu lang. Was man nicht kennt, wird kennen gelernt.
Mit Unerschrockenheit erobert man die Welt, neue Territorien und Futterquellen.
Als anpassungsfähiger Hund ist ihm jede Wohnungsituation recht und seine Rudelgröße egal. Ob Großfamilie oder Singlehaushalt, er fühlt sich überall wohl.
Da er ein robuster Zeitgenosse ist, verträgt er auch mal einen Knuff, ist selten nachtragend und geht fast bei jedem Wetter gerne spazieren, nur, heiß darf es nicht sein.
Fahradfahren, Bergsteigen, Schwimmen, joggen, walken, spazieren gehen, alles ist möglich.
Beschäfigungsmöglichkeiten gibt es viele, für Halter und Hund, als Sportkamerad im Hundesport oder als treuer Begleiter im städtischem Umfeld.

Er ist schlau, aufmerksam, ausdauernd und hat eine große Auffassungsgabe.
Es ist nun die Frage, mit welchen Inhalten man diese tollen Charaktereigenschaften füllt.

Unsere Cairnies sind ausgesprochen umgängliche Begleithunde.
Titus, unser erster Cairn, hat die Begleithundprüfung des VDH erfolgreich bestanden. 2006, bei einer SV- Veranstaltung unter Deutschen Schäferhunden.

verschmitzt und gewitzt ...

Holly

Der Cairn Terrier ist kein Soldat, der immer nur macht, was man ihm sagt. Erfinderisch und mit allerlei zauberhaften Charme, kann er so manches Herz zum Schmelzen bringen. Unsere Hündin Holly ist hierfür das beste Beispiel. Sie rollt mit ihrem großen braunen Kulleraugen, führt Freudentänze auf, ist unheimlich verschmust und anhänglich. Und wenn sie damit einem Kommando entgehen kann - umso besser ;-).

Farben & Formen ...

Cairn-Terrier gibt es in unterschiedlichen Farbschlägen von hellem Sandfarben bis hin zu fast schwarz aussehenden Tieren.
Von gebrindelten Tieren spricht man, wenn in der Grundfarbe mehr oder weniger schwarze Haare verteilt sind. Diese sogenannte Brindelung kann beim Welpen beginnen und kann sich über die Entwicklung der Farbe einige Jahre hinziehen.
Cairn-Terrier sollen nicht weiß oder rein schwarz sein, ebenso keine weißen Abzeichen zeigen.
Eine Black-Tan Färbung ist ebenso unerwünscht.

Farben & Formen ...

Jana v.d. Gäulagen, Farbe: dark brindel, im Naturlook.

Farben & Formen ...

Maidl`s Zorro (genannt Chaplin), Farbe: sand; getrimmt im Alltagslook

Farben & Formen ...

titus

Quax-Titus von den Gäulagen, Farbe: rot-brindle, bei Ausstellungsvorbereitungen.

Farben & Formen ...

Quax-Titus li. Farbe: rot-brindle & Maidl`s Kiara, Farbe: sand; beide kurz nach ihrem Friseurbesuch