Petra Gripentrog Ebersberg Bayern
Sie sind hier: Herzlich willkommen bei PG » MEERSCHWEINCHEN » Haltung & Zucht » Die Kinderstube ...

Ein kleiner Einblick in die Kinderstube

Kinderstube

Hier in dieser Bucht vergesellschafte ich die Muttertiere mit ihrem Nachwuchs. In dieser Gruppe sitzt auch immer ein lieber, freundlicher erwachsener Kastrat.
So haben die Babys eine perfekte Kinderstube und die Prägung auf ihre Artgenossen in unterschiedlichem Alter ist bestens gegeben.
Eine abwechslungsreiche Einrichtung mit unterschiedlichen Gegenständen reizt die Sinne und animiert zum enddecken und erobern.

Wasser aus dem Spender, immer sauber und frisch

Der Flüssigkeitsbedarf säugender Muttertiere ist enorm. Darum gib's in meinem Mutter- & Kind Gehege gleich zwei Wasserflaschen mit je 1l Fassungsvermögen.

Meerschweinchen lernen durch Nachahmung. Wenn es einer vormacht - gleich nachmachen ...

Wenn man die Wasserflaschen nicht niedrig genug anbringen kann, dann helfen Steine, den Höhenunterschied zu legalisieren.
Außerdem hilft es beim Krallen abwetzten und die Tiere haben durch die neuartige Tasterfahrung auch noch ein zusätzliches Sinneserlebnis.

Abwechslungsreich und auch mal ungewohnt

Gerade bei der Aufzucht meiner Babys ist es mir wichtig, auch Ausgefallenes anzubieten.
Denn gerade bei Meerschweinchen gilt: "Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr."

Bei allem unbekannten, auch beim Essen, suchen Meerschweinchenbabys das Vorbild.
Alles was sie nicht kennen macht erst einmal Angst. Darum probiert Mama das neue Unbekannte und wenn sie es für ok hält, dann umso besser.

Nachdem Mama vorgekostet hat wird jetzt selber probiert.

Animation und Neugierde

Damit die Kleinen auch verschiedene Ebenen erkunden, hilft natürlich immer was Leckeres. Hier gibst heute mal wieder Haselzweige. Neben den Blättern, Knospen und Blüten, werden auch die Rinde und das Holz gefressen. Da bleibt nichts über.

So mancher Jungspunt ist ganz und gar neugierig. Eine solche solche abwechslungsreiche Einrichtung läd geradezu dazu ein, erobert zu werden.

2. Schnitt Heu im FOODball

Der FOODball, hier einmal gefüllt mir weichem Heu. Auch eine Art das Fressen sauber und arbeitsreich anzubieten.

Hier ein Baby beim Heu fressen am FOODball. Darunter sein Geschwisterchen in der sicheren Holzröhre. Hier kann man gut relaxen.

Gesundheit und Wohlbefinden aus der Schale

Da mir die Entwicklung meiner Babys sehr am Herzen liegt, und auch die Mütter im bestem Zustand sein sollen, gib's bei mir meine persönliche Pellet Futtermischung.

Da die säugenden Mütter sehr energiereiche Nahrung brauchen, gibst gleich für alle meine eigene Futtermischung.
Hochwertige Pellets mit hohem Vitamin C Gehalt, getrocknetes Gemüse und getrocknete Kräuter in unterschiedlichen Mengen werden von mir täglich frisch zubereitet und verfüttert.

Energiedope für Mutter und Kind

Als besonderer Energiekick noch eine Schale grobe Haferflocken täglich. Das gibt Kraft und macht stark.

Heu ist nicht gleich Heu

Damit sich die immer wachsenden Zähne der Tiere gut abwetzen, gibt es bei mir immer eine Mischung von 1. & 2. Grasschnitt (Heu).
Der erste Schnitt ist immer langes "stakeliges" Gras mit Fruchtrispen. Hier ist der Rohfaseranteil sehr hoch, es ist schwer verdaulich und somit bestens für die Meerschweinchenverdauung (herbivore Ernährungsweise) geeignet.
Man sollte beim Heukauf nicht immer nur das weiche krautige Heu kaufen, sondern durchaus wechseln.

Dies ist sehr wichtig, damit die Zähne und die Verdauung der Tiere in Ordnung bleiben.

Ich bin dann mal weg ...

Kinderstube

Gesunde Jungtiere machen Freude

Meine Babies bleiben min. 4 Wochen bei der Mutter um durch die Muttermilch ein belastbares Immunsystem aufgebaut zu haben.

Sie lernen in dieser Zeit welches Futter sie alles fressen können und sind bei Abgabe ab der 6 Woche dann futterfest.

Meine Abgabetiere haben ein Mindestgewicht von 350g.

Rexkind in buff-weiß

Hier im Alter von 6 Wochen

Rexkind in schwarz-rot

Rexkind im Alter von 3 Wochen

Rexkind in goldagouti-rot-weiß

Hier 10 Wochen alt

Glatthaarkind in rot-weiß

Hier im Alter von 6 Wochen

Rexkind in schildpatt-weiß

Hier 4 Wochen alt

Glatthaarkinder in gold,buff und creme

Hier 4 Wochen alt

Rexkinder in rot

Hier im Alter von 12 Wochen

Rexkinder in buff-weiß

Hier 2 Tage alt